Tierinfo - Tierarztpraxis Hanau

Aktuelles & News  

     
 

'Spuli' - the (not) one and only


Ein Spulwurm kommt selten allein ...

Dürfen wir Euch vorstellen: "Spuli - the (not) one and only"

'Spuli, der Spulwurm'  | Tierarztpraxis-Hanau.de

'Spuli', der Spulwurm, be­such­te uns heute morgen. Er reiste im Magen einer Katze an und trat nach einem kurzen Huster des tierischen 'Transport-Unter­neh­mers' auf die 'Bühne'.

Die Bühne war natürlich der Behandlungstisch in der Praxis und 'Spulis' Auftritt nur von kurzer Dauer.

Nach dem 'Fotoshooting' verweilt 'Spuli' - der es ab­ge­wickelt auf stolze 8 cm Länge bringt - im mit Formalin gefüllten Reagenzglas auf seinen nächsten 'Auftritt'.

Ein 'Spuli' kommt selten alleine und insofern ist hier akuter Handlungsbedarf gegeben.

Spulwürmer können - bei plötzlichem Auftreten - nicht nur für eine gewissen Erheiterung sorgen, sondern sind für die Gesundheit unser Vierbeiner von erheblichem Nachteil.

Da auch Spulwürmer sich ernähren (müssen), belasten sie ihre Wirte (unsere Hunde und Katzen) nicht unerheblich.

'Spuli' tritt wie gesagt, seltenst alleine auf. Es ist also davon auszugehen, dass die heute vorgestellte Katze eine große Anzahl dieser Spulwürmer beherbergt.

Das Vorkommen von Wurmparasiten ist bei unseren Vierbeiner nicht unüblich. Gerade aus diesen Gründen sollte aber regelmäßig - alle 3-4 Monate - entwurmt werden.

Nicht nur Freigänger fangen sich die Würmer, bzw. Wurmeier ein, sondern nie ins Freie kommende Wohnungskatzen können von Würmern befallen werden. Bei den Wohnungskatzen ist davon auszugehen, dass die Parasiten, bzw. die Wurmeier mit den Straßenschuhen in das Haus getragen werden. Demnach sollten auch Wohnungskatzen mindestens alle 6 Monate einmal entwurmt werden. Wer sicher sein will, sollte regelmäßig Kotproben zur Untersuchung zum Tierarzt bringen.

 

Weiter Infos zum Thema:

 

Hanau, im Februar 2013
Hinweis/Disclaimer    |    Nächste <<    News Übersicht   >> Vorherige

  • Tierarztpraxis-Hanau.de

  • Mitglied der Europäischen Tierzahnärzte­vereinigung
    (EVDS).

  • Gründungsmitglied der Deut­schen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde (DGT)

  • Auf dem Weg zu einer besseren Zahngesundheit
    Fachtierarzt-Zahnheilkunde.de
    Denn auch Tiere haben Zähne


Tierarztpraxis Dr. med. vet. Ines Ott
Fachtierärztin
Brüder-Grimm-Straße 3 | 63450 Hanau (Hessen)
Fon: 06181-22492 | Fax: 06181-257176 | Email: Dr.Ines.Ott@Tierarztpraxis-Hanau.de