Tierinfo - Tierarztpraxis Hanau

Aktuelles & News  

     
 

Die Igel machen sich fürs Bett fein ....(3)


Teil 3 der Igel-Info: `Der Winterschlaf`

Igel - Unterwegs im Herbst | Tierarztpraxis-Hanau.de

Niemals die Igel-Kiste neben eine Heizung stel­len! Igel sind Nacht­tiere und nachts ist es immer küh­ler.

Einfach im Winter drau­ßen aus­setzen, wä­re der sich­ere Tod. Er hat bei kalten Tem­pe­ra­tu­ren keine Chan­ce in­ner­halb kurzer Zeit einen Unterschlupf zu finden und diesen mit Naturmaterialien auszupolstern.

Im Garten, auf der Terrasse oder im Gartenhäuschen wäre ein geeigneter Ort zu finden. Niemals den Igel bei Minusgraden nach draußen in den Winterschlaf schicken. Es sollten über 6 °C sein. Er braucht ein paar Tage, manchmal 1 bis 2 Wochen, zum Einschlafen. In dieser Zeit benötigt er dringend frisches Wasser, die Fütterung sollte langsam verringert werden. Oft hören die Tiere allein auf zu Fressen. Jetzt kann Igeltrockenfutter helfen, denn es kann passieren, dass er nochmals aufwacht.

Das Häuschen für den Winterschlaf, am besten aus Holz, ist unbedingt mit Stroh auszufüllen. Heu schimmelt und Papier wird nass. Der Schlafplatz muss vor Regen geschützt und trocken sein.

Im April, manchmal März oder Mai, wacht der Igel aus dem Winterschlaf auf.

Igel - 'run and hide' - Der Winterschlaf | Tierarztpraxis-Hanau.de

Die Aufwachphase dauert bis zu einer Woche. Der Igel fängt langsam an zu fressen. Ideal ist jetzt ein Freigehege. Es ist ratsam, den Igel erst Mitte Mai in die Freiheit zu entlassen – wenn keine Nachtfröste mehr auftauchen. Er sollte die ersten Wochen weiter versorgt werden, denn die Tiere kehren oft noch wochenlang, zum Schlafen und Fressen an ihren gewohnten Platz zurück. Manchmal ist er zu weit gelaufen und kommt erst am nächsten Tag zurück. Die Kraft zum Laufen muss sich das kleine Stacheltier noch antrainieren. Ist er wieder zuhause, hat er großen Hunger. Er wird lernen, sich selbst zu versorgen.

Einen Igel in den Winterschlaf zu bringen und die Auswilderung birgt Gefahren. Informieren Sie sich bei Ihrem Tierarzt, Igelstationen oder entsprechender Fachliteratur.

 

Meggy - der Igel - pers?nlich  | Tierarztpraxis-Hanau.de

© Text und Bilder: Lydia Günther
Buchempfehlung: Igel in unserem Garten, von Monika Neumeier Kosmos-Verlag und andere

 

... weiter zum Igelspeiseplan ->

 

 

Weitere Links zum Thema Igel und Wildtieren

 

 


Hinweis/Disclaimer    |    Nächste <<    News Übersicht   >> Vorherige

  • Tierarztpraxis-Hanau.de

  • Mitglied der Europäischen Tierzahnärzte­vereinigung
    (EVDS).

  • Gründungsmitglied der Deut­schen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde (DGT)

  • Auf dem Weg zu einer besseren Zahngesundheit
    Fachtierarzt-Zahnheilkunde.de
    Denn auch Tiere haben Zähne