Tierinfo - Tierarztpraxis Hanau

Aktuelles & News  

     
 

Nimmersatt trotz vollem Napf


Wenn ein Hund immer hungrig ist und abnimmt, obwohl er viel frisst, kann eine so genannte exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI) die Ursache sein.

Nimmersatt trotz vollem Napf | Tierarztpraxis-Hanau.de

Damit bezeichnet man eine Leistungsschwäche der Bauchspeicheldrüse, bei der zu wenig Ver­dau­ungs­en­zyme gebildet werden, mit der Folge, dass der Hund seine Nahrung nicht mehr verwerten kann. Er hungert also, obwohl er viel frisst.

Chronischer, voluminöser, fettig glänzender und säuer­lich riechender Durch­fall ist ein weiteres Symptom für diese Krankheit. Besteht die EPI länger, können Symptome einer Mangelernährung, wie stumpfes Fell, Haarausfall und Konditionsverlust hinzukommen.

Um die EPI sicher zu diagnostizieren, wird Ihr Tierarzt neben der Allgemeinuntersuchung, die Laboruntersuchung von Kot, Harn und Blut Ihres Hundes veranlassen. Die EPI ist in der Regel nicht heilbar. Aber sie gehört zu den Krankheiten, mit denen der Hund gut leben kann, wenn die fehlenden Verdauungsenzyme lebenslang ergänzt werden und er mit hochwertigem, leicht verdaulichem Futter ernährt wird.

 

© copyright: Newsletter Tiergesundheit, Ausgabe 02/2016
S.M.I.L.E-Logo

Der Newsletter ist ein Service für Tierhalter des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte e.V. und kann online unter www.smile-tierliebe.de nachgelesen oder auch direkt dort abonniert werden

 

Hanau, im Februar 2016
Hinweis/Disclaimer    |    Nächste <<    News Übersicht   >> Vorherige

  • Tierarztpraxis-Hanau.de

  • Mitglied der Europäischen Tierzahnärzte­vereinigung
    (EVDS).

  • Gründungsmitglied der Deut­schen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde (DGT)

  • Auf dem Weg zu einer besseren Zahngesundheit
    Fachtierarzt-Zahnheilkunde.de
    Denn auch Tiere haben Zähne


Tierarztpraxis Dr. med. vet. Ines Ott
Fachtierärztin
Brüder-Grimm-Straße 3 | 63450 Hanau (Hessen)
Fon: 06181-22492 | Fax: 06181-257176 | Email: Dr.Ines.Ott@Tierarztpraxis-Hanau.de