Tierinfo - Tierarztpraxis Hanau

Aktuelles & News  

     
 

Artgenossen als Babysitter


Jungtiere hängen nicht nur wegen der Milch an den Zitzen der Mutter, sondern auch aus einem Bedürfnis nach Geborgenheit.

Artgenossen als Babysitter für mutterlose Jungtiere | Tierarztpraxis-Hanau.de

Kätzchen, die diesem Be­dürfnis nicht oder nicht lange genug nachkommen können, saugen oft an sich selbst, an Wurfgeschwistern oder an den Kleidern der Halter. Dieses Saugen wird oft auch im Erwachsenen­alter beibehalten - vermut­lich weil die Jungtiere von niemandem entwöhnt wer­den oder sie zu wenig guten Kontakt zu Artgenossen hatten. Dagegen hören mutterlose Jungtiere in der Regel mit dem Saugen auf, wenn sie in einem Katzenhaushalt mit ein oder zwei „Katzen-Babysittern” aufwachsen, die den Jungtieren als Schlaf-, Leck-, Spiel- und Prügelpartner zur Verfügung stehen.

Kastrierte, innerartlich sehr soziale Kater sind häufig sehr gute Babysitter. Sie sind meist auch bei den erwachsenen Katzen ihrer Gruppe sehr beliebt. Beobachtet man solche „Babysitter”, stellt man fest, dass sie die Waisen nicht wie bei der Integrationen fremder Katzen allgemein üblich durch Fauchen auf Distanz halten, sondern sie gleich zwischen ihre Vorderpfoten nehmen und sie liebevoll belecken. Sie stehen ihnen stundenlang als Schlaf- und Leckpartner zur Verfügung, spielen mit ihnen, lassen es zu, dass sie in den Kopf oder den bewegten Schwanz gebissen werden und nehmen auch die Herausforderungen zu Kampfspielen gelassen an.

Hat man einen solchen Babysitter im Haus, erleichtert das die Aufzucht mutterloser Kätzchen enorm. So perfekt betreute Jungtiere können sich zu Katzen entwickelten, die sich auch wie richtige Katzen verhalten. Bei der ausschließlichen Aufzucht durch Menschenhand ist dies nämlich nicht zwangsläufig der Fall.

 

© copyright: Newsletter Tiergesundheit, Ausgabe 03/2012
S.M.I.L.E-Logo

Der Newsletter ist ein Service für Tierhalter des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte e.V. und kann online unter www.smile-tierliebe.de nachgelesen oder auch direkt dort abonniert werden

 

Hanau, im November 2014
Hinweis/Disclaimer    |    Nächste <<    News Übersicht   >> Vorherige

  • Tierarztpraxis-Hanau.de

  • Mitglied der Europäischen Tierzahnärzte­vereinigung
    (EVDS).

  • Gründungsmitglied der Deut­schen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde (DGT)

  • Auf dem Weg zu einer besseren Zahngesundheit
    Fachtierarzt-Zahnheilkunde.de
    Denn auch Tiere haben Zähne


Tierarztpraxis Dr. med. vet. Ines Ott
Fachtierärztin
Brüder-Grimm-Straße 3 | 63450 Hanau (Hessen)
Fon: 06181-22492 | Fax: 06181-257176 | Email: Dr.Ines.Ott@Tierarztpraxis-Hanau.de