Tierinfo - Tierarztpraxis Hanau

Aktuelles & News  

     
 

Nasenpilz durch Mäusejagd


Spürnasen aufgepasst ! ! !

Nasenpilz durch Mäusejagd |Tierarztpraxis-Hanau.de

Wenn Hun­de ihre Nase zu tief in Mause­löch­er steck­en, können sie sich einen Haut­pilz ein­fang­en, denn viele wild­leben­de Mäuse haben Haut­pilze. Die Spor­en dieser Pilze sind im Erd­bo­den im und rund um das Mause­loch ver­brei­tet. Wenn Hun­de in den Mause­löchern buddeln oder mit der Nase darin wühlen, kommen sie in direkten Kon­takt mit den infektiösen Spor­en.

Darüber hinaus wird die zarte äußere Hornschicht der Haut durch das feuchte Erdreich aufgeweicht. Mitunter kommt es bei heftigem Wühlen sogar zu winzigen Rissen in der Hornschicht. Die aufgeweichte Hornhaut und die winzigen Risse darin stellen für die Pilze einen idealen Nährboden dar, in den sie rasch und tief einwachsen können.

Bei Pilzbefall entstehen meist runde haarlose Stellen, die schuppen und nässen können, sodass sich Krusten entwickeln. Juckreiz ist meist nicht vorhanden. Insbesondere auf dem Nasenrücken können die Hautpilze jedoch auch zu Schwellungen, tiefen geschwürigen Entzündungen der Haut mit Furunkeln führen. Tatsächlich sieht das meist schlimm aus, kann aber in Regel sehr gut behandelt werden. Allerdings muss man mit ein paar Wochen Heilungszeit rechnen.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.smile-tierliebe.de


 

© copyright: Newsletter Tiergesundheit, Ausgabe 03/2012
S.M.I.L.E-Logo

Der Newsletter ist ein Service für Tierhalter des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte e.V. und kann online unter www.smile-tierliebe.de nachgelesen oder auch direkt dort abonniert werden

 

Hanau, im September 2013
Hinweis/Disclaimer    |    Nächste <<    News Übersicht   >> Vorherige

  • Tierarztpraxis-Hanau.de

  • Mitglied der Europäischen Tierzahnärzte­vereinigung
    (EVDS).

  • Gründungsmitglied der Deut­schen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde (DGT)

  • Auf dem Weg zu einer besseren Zahngesundheit
    Fachtierarzt-Zahnheilkunde.de
    Denn auch Tiere haben Zähne


Tierarztpraxis Dr. med. vet. Ines Ott
Fachtierärztin
Brüder-Grimm-Straße 3 | 63450 Hanau (Hessen)
Fon: 06181-22492 | Fax: 06181-257176 | Email: Dr.Ines.Ott@Tierarztpraxis-Hanau.de