Tierinfo - Tierarztpraxis Hanau

Aktuelles & News  

     
 

Schnee-Hasen und Heimtiere


Frostige Temperaturen um -10 Grad Celsius und mehr lassen uns drau├čen zittern. Doch wie geht es unseren Heimtieren bei diesen Wetter ?

 

Schnee-Hase | Tierarztpraxis-Hanau.de

Der Winter ist da ! Kaninchen und Meerschweinchen, welche das ganze Jahr über draußen im Garten leben, können sich extremen Temperaturen gut anpassen, sofern sie auch immer draußen gehalten wurden.

 

Der erlebte Herbst und Winterbeginn ist wichtig !

Sie bekommen ein dickes Fell, kuscheln sich aneinander und hoppeln bzw. laufen sich warm. Jedoch sollten sie immer zugluftgeschützt untergebracht sein, bzw. die Möglichkeit haben, sich in einen wärmeren Teil des Geheges zurückziehen zu können.

 

Vorsorge hilft auch hier

Der eisige Wind, der durch den Stall pfeift, birgt Gefahren von Unterkühlung und Erkältung. Ein guter Außenstall sollte z.B. mit Matten, Decken oder Styropor isoliert sein. Es sollte auch genügend Stroh zur Verfügung stehen, wo Kaninchen und Co. sich einbuddeln und auch gegenseitig warm halten können. Es ist auch darauf zu achten, dass das Trinkwasser nicht gefroren ist

 

Nicht die Extreme wechseln

Sollten Sie die Tiere doch lieber rein holen wollen, dann sollten sie nicht im warmen Wohnzimmer untergebracht werden, sondern z.B. in einem Kelleraum, damit der Temperaturunterschied für die Tiere nicht ganz so groß ist.

 

 

Hanau, im Februar 2012
Hinweis/Disclaimer    |    Nächste <<    News Übersicht   >> Vorherige

  • Tierarztpraxis-Hanau.de

  • Mitglied der Europäischen Tierzahnärzte­vereinigung
    (EVDS).

  • Gründungsmitglied der Deut­schen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde (DGT)

  • Auf dem Weg zu einer besseren Zahngesundheit
    Fachtierarzt-Zahnheilkunde.de
    Denn auch Tiere haben Zähne


Tierarztpraxis Dr. med. vet. Ines Ott
Fachtierärztin
Brüder-Grimm-Straße 3 | 63450 Hanau (Hessen)
Fon: 06181-22492 | Fax: 06181-257176 | Email: Dr.Ines.Ott@Tierarztpraxis-Hanau.de