Tierinfo - Tierarztpraxis Hanau

Aktuelles & News  

     
 

Regelmäßig Blutdruck überprüfen


Bluthochdruck ist nicht nur ein Problem vieler älterer Menschen, auch Katzen im Seniorenalter können davon betroffen sein.

Blutdruck bei älteren Katzen -> Testen | Tierarztpraxis-Hanau.de

Wenn hoher Blutdruck ohne andere verursachende Krankheiten auftritt, verläuft er meist symptomfrei. Das heißt, man sieht einer Katze von außen nicht an, ob sie darunter leidet. Dennoch können Leber, Nieren, Herz, Gehirn und die zarten Blutgefäße in den Augen der betroffenen Katze geschädigt werden.

In zirka 80 Prozent der Fälle tritt der Bluthochdruck zusammen mit oder als Folge einer schweren Erkrankung auf. Hier sind vor allem Hormonstörungen, wie die Schilddrüsenüberfunktion oder die Zuckerkrankheit zu nennen. Aber auch starkes Übergewicht und Nierenerkrankungen stecken häufig hinter dem erhöhten Blutdruck.

Doch auch diese Krankheiten verlaufen schleichend und bleiben häufig so lange unbemerkt bis sie weit fortgeschritten sind. Deshalb ist zu empfehlen, bei Katzen ab einem Alter von neun Jahren, mindestens einmal, besser zweimal jährlich die Blutwerte und den Blutdruck vom Tierarzt überprüfen zu lassen. Bei Tieren mit chronischen Krankheiten sollte der Blutdruck sogar noch häufiger überprüft werden.

Nur auf diese Weise kann ein Bluthochdruck erkannt werden, bevor er irreparable Schäden, wie Erblindung oder Nierenversagen, verursacht. Zur Behandlung des Bluthochdrucks können ganz unterschiedliche gut verträgliche Medikamente zum Einsatz kommen. In der Regel muss die Katze ein Leben lang mit den blutdrucksenkenden Wirkstoffen versorgt werden. Liegt dem Bluthochdruck eine andere Erkrankung zugrunde, genügt es manchmal schon, diese zu behandeln. So kann eine Überfunktion der Schilddrüse im Anfangsstadium mit der entsprechenden Therapie im besten Falle sogar geheilt werden. Sind bereits Schäden durch den Bluthochdruck entstanden, wie zum Beispiel Nierenschäden, sind umfangreichere und in der Regel auch lebenslängliche Behandlungsmaßnahmen nötig.

 

 

© copyright: Newsletter Tiergesundheit, Ausgabe 11/2011
S.M.I.L.E-Logo

Der Newsletter ist ein Service für Tierhalter des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte e.V. und kann online unter www.smile-tierliebe.de nachgelesen oder auch direkt dort abonniert werden

 

Hanau, im November 2011
Hinweis/Disclaimer    |    Nächste <<    News Übersicht   >> Vorherige

  • Tierarztpraxis-Hanau.de

  • Mitglied der Europäischen Tierzahnärzte­vereinigung
    (EVDS).

  • Gründungsmitglied der Deut­schen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde (DGT)

  • Auf dem Weg zu einer besseren Zahngesundheit
    Fachtierarzt-Zahnheilkunde.de
    Denn auch Tiere haben Zähne


Tierarztpraxis Dr. med. vet. Ines Ott
Fachtierärztin
Brüder-Grimm-Straße 3 | 63450 Hanau (Hessen)
Fon: 06181-22492 | Fax: 06181-257176 | Email: Dr.Ines.Ott@Tierarztpraxis-Hanau.de